Über Paintball

 

LET's Info - Alles Wissenswerte über Paintball

 

Beim Paintball spielen immer zwei Teams mit Farbmarkierungswaffen gegeneinander. Gewonnen hat das Team, das entweder die gegnerische Fahne erobert hat oder allegegnerischen Spieler mit Paints getroffen hat.

Geschichte des Paintballs
Ursprünglich wurden Farbmarkierer zum fällen von Bäumen in Waldgebieten der USA genutzt. Das Gotcha-Spiel (von „I got you“ engl. Ich hab´Dich) war in den 80er Jahren sehr beliebt bei Studenten. Mit Farbmarkieren bewaffnet wurde in Tarnbekleidung in Feld- und Waldgebieten gegeneinander gespielt. Die Spielfelder wurden mit der Zeit zu künstlich angelegten Bereichen mit luftgefüllten Kunststoffkegeln.

Paintball heute
Paintball spielen ist erst ab 18 Jahren erlaubt. Das Waffengesetz schreibt bestimmte Beschränkungen der Schusswaffen vor die in Deutschland eingehalten werden müssen. In der anderen Ländern sind diese Gesetze noch nicht so vertieft.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

FAQ - Fragen und Antworten

 

F: Ab wie vielen Jahren darf man Paintball spielen?

A: Spielen ist generell erst ab 18 Jahren erlaubt. 

 

F: Darf auf dem Spielfeld mit eigenen Kugeln gespielt werden?

A: Nein - Field Paint Only - Kugeln müssen auf dem Spielfeld gekauft werden. 

 

F: Darf man im Full-Auto-Modus spielen?

A: Full-Auto-Mod ist auf dem Gotchaspielfeld Süd kein Problem, sollte allerdings für den Transport durch Deutschland nicht aktiviert sein. 

 

F: Darf man Rauch- bzw. Farbgranaten mitbringen?

A: Rauch- und Farbgranaten dürfen benutzt werden. Bei Rauchgranaten ist allerdings auf die Feuergefährlichkeit zu achten, da die Spielfelder überwiegend Woodland sind. Explosivstoffe dürfen nicht benutzt werden. 

 

F: Ist die Farbe auswaschbar?

A: Die Farbkugeln sind mit Lebensmittelfarbe gefüllt, die vollständig biologisch abbaubar und komplett auswaschbar ist. 

 

F: Kann man Farbkugeln mit Karte kaufen?

A: Kartenzahlung per EC-Karte ist möglich, Kreditkarten werden nicht akzeptiert. Auf dem Spielfeld kann alles in Euro bezahlt werden. 

 

F: Sind Militärklamotten erlaubt?

A: Camo ist erlaubt, allerdings sollten keine Hoheitsabzeichen getragen werden. Auch Markierer im Military-Style sind erlaubt.  

 

F: Tut es weh?

A: Man spürt die Treffer auf alle Fälle, es kann auch Hämatome (blaue Flecken) geben. 

 

F: Wird bei Regen auch gespielt?

A: Gespielt wird bei jedem Wetter, Regenkleidung bitte jeder selbst mitbringen.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                                                                                                                

Regeln vom Gotchaspielfeld Süd (Tschechien)                                             

 

 

Gotcha bzw. Paintball ist ein sicherer Sport, solange Ihr Euch an die Regeln haltet. Verletzungen gibt es, wenn überhaupt, nur bei der Bewegung im Gelände („Da ist mir die Baumwurzel doch glatt in den Weg gesprungen und ich bin gestolpert.“).

 

Auch in unserem Wald gibt es solche aggressiven Baumwurzeln, doch davor könnt Ihr Euch, zum Beispiel durch festes Schuhzeug, schützen. Für den Rest gibt es Regeln.   

 

 

Wir achten darauf, dass die Regeln eingehalten werden.

 

1) Der Marshall ist der Boss

 

In Spielen mit Marshall ist sein Wort Gesetz. Diskutieren auf dem Feld ist nicht erlaubt. Warum so streng? Nun, auf einem Feld mit mehreren Spielern mit Markierern ist Disziplin ausschlaggebend. Die Erfahrung hat gezeigt, dass so weniger Stress entsteht. Diskutiert werden kann nach dem Spiel.

 

2) Wenn kein Spiel ist: Laufkondom drauf

 

Das Laufkondom hindert Kugeln daran, unfreiwillig den Lauf zu verlassen. Und damit man niemandem das Augenlicht wegschießt, gilt: Sobald das Spiel aus ist und solange der Markierer nicht zerlegt ist: Laufkondom drauf!

 

3) Maske auf

 

 Überall auf dem Spielfeld, selbst dann, wenn das Spiel noch nicht begonnen hat, muss eine Schutzmaske getragen werden. Wer während eines Spiels die Maske abnimmt, ist nicht nur ein Idiot, sondern wird sofort vom Spiel ausgeschlossen. Auf Turnieren sind die Regeln noch härter.

 

 

4) Wer „Hit“ sagt, ist raus

 

Sobald man „Hit“ oder „Treffer“ ruft, ist man aus dem Spiel, egal, ob man getroffen wurde oder nicht. Diese Regel MUSS man kennen. Also nur ausrufen, wenn man wirklich getroffen wurde.

 

5) Wer getroffen wurde, ist raus

 

Wer getroffen wurde (als Treffer gelten nur geplatzte Paintballs auf Körper oder Ausrüstung), der hat das Spielfeld mit der Hand über oder auf dem Kopf zu verlassen. Zudem gilt Regel 2: Laufkondom drauf. Reden mit den Mitspielern ist nicht erlaubt, auch nicht zur Lage von Gegnern oder über das Wetter.  

 

Wenn man drei Pfeiftöne oder anderes Signal hört, ist das Spiel zu Ende. Laufkondom drauf, Maske auflassen und das Spielfeld verlassen – nicht mehr schießen!

 

6) Einschießen nur am Schießstand

 

Wildes Geballer ist nicht erlaubt. Es gibt auf jedem guten Spielfeld einen Schießstand, auf dem man seinen Markierer einstellen kann und wo ein paar Probeschüsse nicht stören.

 

Galileo klärt auf: http://youtu.be/zSWjdfpBn5I